Reglement: Ballwurfmaschine

Reglement für den Einsatz der Ballwurfmaschine

Die SPIKO ist für die Ballwurfmaschine verantwortlich und regelt deren Einsatz. Die Benutzung der Ballwurfmaschine ist kostenlos

1. Wer darf die Ballmaschine nutzen

1.1. Vor der erstmaligen Benutzung muss die Instruktion durch die SPIKO.

1.2. Die Ballwurfmaschine darf von jedem Clubmitglied und Trainer benutzt werden. Junioren unter 16 Jahren ist die Benutzung nur in Begleitung eines Erwachsenen, Trainers oder A-Junioren gestattet.

2. Einsatz der Ballmaschine

2.1. Die Ballwurfmaschine darf nur auf Platz 2 oder 3 eingesetzt werden.

2.2. Die erlaubte Spieldauer entspricht den regulären Platzreservationsvorgaben des Clubs (bei 2 Spielern 45 Minuten; bei 3 oder mehr Spielern 60‘).

2.3. Einzelspieler, welche mit der Ballwurfmaschine trainieren möchten, dürfen sich in der Stosszeit zwischen 18:00 und 20:00 Uhr nicht einschreiben (es gilt die gleiche Regelung wie für B-Junioren und Kinder).

3. Bedienung

3.1. Eine Kurzanleitung befindet sich bei der Ballwurfmaschine

3.2. Die Benutzung der Ballwurfmaschine muss auf der Einsatzliste eingetragen werden. Diese befindet sich bei der Ballwurfmaschine.

3.3. Bei Regen, mit nassen Bällen oder nassen Plätzen darf die Ballwurfmaschine nicht eingesetzt werden.

3.4. Weiche Bälle bitte entsorgen (in der blauen Tonne im Clubhaus unter dem Lavabo beim WC). Diese verklemmen sonst den Transportmechanismus der Ballmaschine.

3.5. Nach dem Training: Maschine, Bälle und Kabel im Unterstand verwahren und absperren.

3.6. Mängel und Defekte sind umgehend der SPIKO zu melden.

4. Haftung und Verantwortung

4.1. Wer die Ballwurfmaschine unsachgemäss behandelt oder ihr fahrlässig Schaden zufügt, hat für den entstandenen Schaden aufzukommen.

4.2. Der TC Wehntal übernimmt keine Haftung für Unfälle, die im Zusammenhang mit der Benutzung der Ballwurfmaschine entstehen.