Protokoll: 23. GV 2015

Protokoll der 23. Generalversammlung

 der 23. ordentlichen Generalversammlung vom 4. März 2015, Gemeindesaal Oberweningen

Trakt. 1 Begrüssung durch den Präsidenten / Wahl der Stimmenzähler

Christopher Müller, Präsident, begrüsst die Anwesenden und eröffnet die 23. GV um 20.00 Uhr. Es sind gemäss Präsenzliste 30 Mitglieder anwesend, davon 2 Passivmitglieder. Stimmberechtigt sind somit 28, das absolute Mehr beträgt 15. Es sind insgesamt 18 Entschuldigungen eingegangen.

Änderungen in der Traktandenliste werden nicht verlangt.

Als Stimmenzähler werden Urs Müller und Roy Furrer gewählt.

Trakt. 2 Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung 2014

Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

Trakt. 3 Genehmigung der Jahresberichte von Präsident und Spielleiter

Jahresbericht des Präsidenten: Vorstand, Mitgliederwerbung

Vorstand

Während der Saison wurden 5 Vorstandssitzungen abgehalten. Vor Beginn der Saison erfolgte eine Vorstandssitzung erweiterten Kreis mit Vorstand, SPIKO, Tennislehrer, Restaurantteam und Platzwart. Dies konnte als grosser Erfolg gewertet werden und wird vor Beginn der neuen Saison wieder so gehandhabt. Der Vorstand hat über das Weblingsystem bilateral während dem Jahr viele spezifische Themen besprechen und lösen können. Der Ablauf in der Vorstandsarbeit erfolgt reibungslos. Der Präsident bedankt sich beim Vorstand für die gute Arbeit und Zusammenarbeit während der letzten Saison.

Mitgliederwerbung

Christopher hat als Präsident des TCW am Sportforum Wehntal teilgenommen, hier sind einige gemeinsame sportliche Projekte für das Wehntal positiv angelaufen. Im Mai 2015 erfolgt eine nächste Zusammenkunft des Sportforums. Unter der Webseite www.bespo.ch können die Projekte verfolgt werden. Werbung um Neumitglieder erfolgte durch den Neuzuzüger-Apèro, unsere Internetseite, die Werbetafeln (wird neu durch eine Werbeplache ersetzt) am Tennisplatz, den Frühlingsmarkt, Schweiz bewegt-Posten an der Olympiade und persönliche Kontakte.

Der TCW ist ein wichtiger Bestandteil des Freizeitangebotes im Wehntal. Bei öffentlichen Anlässen ist ein grosses Interesse spürbar.

Ein grosser Dank geht an Thomas Lehner für das Erstellen unseres Vereinsheftes „Ufschlag“. Das Vereinsheft kann in Zukunft nicht mehr gedruckt werden. Die neue Homepage ermöglicht aber optimale Informationen für alle Mitglieder. Die Berichte werden hier ersichtlich sein. Auch ein grosser Dank geht an Remo Omlin für die tolle Betreuung der Schnuppermitglieder.

Ewald Seiler hat sein Amt als Internetgestalter der Webseite des TCW an Dominic Müller übergeben. Die Neugestaltung der Internetseite des TCW www.tcwehntal.ch ist in vollem Gange, welche Dominic kurz vorstellt. Er bittet die Mitglieder um Mithilfe beim Fotografieren. Er kann nicht immer an allen Anlässen selber dabei sei, daher wäre es schön, wenn jeweils ein paar Fotos gemacht würden und ihm unter www. fotos.tcw@outlook.com, zugestellt würden.

Mitgliederzahl 

Mitglieder März 2014: 143

  • 78 Aktive
  • 41 Junioren
  • 24 Passive

Eintritte 2014: 14

Austritte per 31.12.2014: 32

Zu vermerken ist leider ein Rückgang der Mitgliederzahl in den letzten Jahren. Durch verschiedene Massnahmen wie die Top Tennisschule und Werbung wird versucht neue Mitglieder zu gewinnen.

Jahresbericht des Spielleiters

Kurzfassung Rückblick

Mitglieder der Spielkommission (SPIKO):

  • Arnoud Kerkhof, Vorsitz, Interclub
  • Roy Furrer, Juniorenobmann
  • Remo Omlin, Schnupperbetreuer
  • Thomann Albert, Beisitz
  • Fredi Töngi, Trainer, Beisitz
  • Platzaufbau durch Interclubmannschaften, Restaurant Team, 12. April
  • Eröffnungsbrunch 01. Mai Frühstücksbuffet , Plauschturnier, grösster Saisonanlass, welcher immer sehr gut besucht ist
  • Abschlussevent 27.Sept. im Clubhaus, war etwas zu früh angesetzt. Saison 2015 wird das Abschlussessen im Gemeindesaal Oberweningen am 7. Nov. stattfinden.

Interclubmannschaften

Damen Seniorinnen 3. Liga

  • Kerkhof Susan – Capt.
  • Etzensperger Doris
  • Landolt Rita
  • Meile Gisela
  • Muraro Yvonne
  • Weber Ruth
  • Werner Susanne
  • Zehnder Brigitta

Herren Aktiv 3. Liga

  • Thomann Albert- Capt.
  • Kerkhof Alex
  • Kerkhof Stefan
  • Borner Frank
  • Omlin Remo
  • Müller Dominic
  • Müller Christopher
  • Sumberger Christopher
  • Lai Fabio
  • Lai Stefan

Herren Senioren 3. Liga

  • Spielmann Christoph – Capt.
  • Gisler Urs
  • Fahrländer Kaspar
  • Kaiser Werner
  • Kerkhof Arnoud
  • Lai Toni
  • Saxer Heinz

Interclub (Siehe Berichte Ufschlag November 2014)

Seniorinnen 3-Liga 40+: 6 Mannschaften, 1. Platz, Aufstieg in 2. Liga

Herren 3-Liga: 5 Mannschaften, 3. Platz,

Senioren 3-Liga 45+: 6 Mannschaften, 1. Platz, Abstieg in 2.Liga

Interclub Junioren Juni bis August

Junioren Knaben U18 Liga A, Gruppe 5:        3. Platz von 3

Der Tennsiclub hofft auf mehr Junioren-Interclubmannschaften in Zukunft.

Weitere Aktivitäten 2014

Aug. bis 07.Sept.:

  • Einzelmeisterschaften Herren 19 Teilnehmer
    Sieger: Heinz Saxer,2. Platz: Alex Kerkhof
    Trost: Albert Thomann

Einzelmeisterschaften Damen 9 Teilnehmerinnen in Gruppenspielen ausgetragen, Siegerin: Emily Kerkhof, 2. Platz: Leandra Guldimann

  • bis 14. Sept.: Clubmeisterschaften Junioren
    Junioren U18, 3 Teilnehmer

Sieger Yannick Gehrig, 2.Platz Samuel Stevens

Die Spielkommission möchte allen Clubmitgliedern für den letztjährigen Einsatz nochmals danken, im Besonderen dem Restaurant Team, den Platzwarten und….. und….. Ganz besonderer Dank geht an Susan Kerkhof für ihre vielen Dienste für den Tennisclub und die Unterstützung des Spielleiters in den letzten 15 Jahren.

Die Berichte wurden mit grossem Applaus einstimmig genehmigt.

Trakt. 4 Erläuterung der Jahresrechnung

Urs Gisler erläutert die Jahresrechnung 2014. Sie weist einen Gewinn von Fr. 840.45.- aus.

Urs erläutert anschließend einzelne Punkte auf der Erfolgsrechnung 2014. Das Depositorenkonto ist auf 75031.15 Fr. angewachsen. Die sinkende Anzahl der Junioren und Aktivmitglieder beeinflusst das Budget und die Jahresrechnung sowie die Einnahmen bei den Mitgliederbeiträgen negativ. Da beim Restaurant kein Gewinn erwartet wird, spricht sich der Vorstand für den Erhalt der bisherigen Preise aus.

Im Budget 2015 fällt ein hoher Betrag fürs Tennishaus auf. Dieser kommt durch die Neuanschaffung eines Kühlschrankes, sowie des Gefrierschrankes zustande. Zusätzlich muss die Store der Pergola ersetzt werden. Die Beiträge beim Juniorentraining fallen weg, da die Tennisschule die Abrechnung selber vornimmt. Die Preise und Unterstützungsbeiträge des Juniorentrainings sind bei allen 4 betreuten Clubs durch die Top Tennisschule gleich hoch. Daher hat sich der Vorstand für einen Förderbeitrag von je 150 Fr. für trainierende Junioren ausgesprochen. Dieses Geld wird durch die Junioren- und Gemeindebeiträge eingenommen. Die Junioren bleiben damit, wie bis anhin, selbstkostentragend. Bei den Mitgliederbeiträgen wird ein kleinerer Betrag budgetiert aufgrund der gesunkenen Mitgliederzahl.

Input von Susan Kerkhof: Susan stellt die Frage nach einem angemessenen Betrag jedes Mitgliedes welches an den Freitagabendevents teilnimmt. Oder aber einer Gebühr, wenn ohne Abmeldung ein Mitglied nicht kommt. Der Vorstand befindet sich hier noch in Diskussionen, ist aber der Meinung, dass sich diese Investition lohnt, wenn dadurch Mitglieder im Club bleiben.

Christoph Spielmann spricht sich für die angestrebte Lösung, welche im Vorstand noch besprochen wird, aus mit der Überprüfung der Nachhaltigkeit an der GV 2015.

Trakt. 5 Revisorenbericht / Abnahme der Jahresrechnung / Entlastung des Vorstandes

Urs Schellenberg und Peter Locher haben die Rechnung geprüft. Christopher verliest den Jahresbericht. Auf Grund des positiven Revisorenberichtes wird die Jahresrechnung einstimmig genehmigt und dem Vorstand die Entlastung ausgesprochen. Speziell gedankt wird Urs für die saubere Rechnungsführung.

Trakt. 6 Genehmigung des Jahresprogrammes und des Interclub-Betriebes

Arnoud Kerkhof erläutert das Jahresprogramm, informiert über die einzelnen Veranstaltungen und stellt den Interclub-Betrieb vor.

TC Wehntal Jahresprogramm 2015

Jahresprogramm 2015

  • Plauschnachmittage: Werden auch im 2015 wieder von Susan Kerkhof ab dem 7. Mai jeden Dienstag gerade Woche und jeden Donnerstag ungerade Woche von 14.00 bis 16.00 Uhr organisiert.
  • Freitagabendevent: Die bereits in der Saison 2014 stattgefundenen Freitagabend-Trainingsevents für „Jung und Alt“ starten am 5. Juni 2015 jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr und finden jeden zweiten Freitag wieder statt.
  • Platzreservationen: Der Tennislehrer sowie die Interclubmannschaften können die Plätze im Voraus reservieren, hierzu erfolgt eine Information im Clubhaus frühzeitig.
  • Juniorentraining: Das Juniorentraining wird ab Saison 2015 durch die Top Tennisschule, welche nun in 4 Tennisclubs unterrichtet, durchgeführt. Dabei entstehen Vorteile, wie Regentage in der Halle zu trainieren (im Abopreis inbegriffen, kein Ausfall von Stunden), keine Krankheitsausfälle durch Tennislehrer, Abkopplung der Abrechnung des Juniorentrainings usw.
    Die Tennisschule bietet auch Erwachsenentrainings an.
  • Plauschnachmittag für Nichtjuniorenmitglieder: Am 13. Mai führt die Top Tennisschule für Junioren welche Nichtmitglied im TCW sind, einen Plauschnachmittag durch. Eine Info mit Anmeldung ist in Arbeit und wird über die Schulen an die Kinder verteilt werden.
  • Sommerferienkurs: Vom 20.07. bis 23.07.2015 bietet die Top Tennisschule auf unserer Anlage einen Sommerferienkurs für Erwachsene sowie Junioren an.
  • Voranzeige Generalversammlung 2015            Mittwoch 02. März

Interclubmannschaften 2015:

 Damen Seniorinnen 2. Liga

    • Kerkhof Susan – Captain R7
    • Cancelli Priska R8
    • Meile Gisela R7
    • Lehner Claudia R8
    • Werner Susanne R7
    • Theresa Gallandat R7

Herren Aktiv 3. Liga

  • Thomann Albert – Capt. R7
  • Müller Christopher R8
  • Omlin Remo R9
  • Müller Dominic R8
  • Kerkhof Stefan R8
  • Lai Fabio R6
  • Lai Stefan R7
  • Kerkhof Alex R6

Herren Senioren 2. Liga ab 45. Altersjahr

  • Kerkhof Arnoud – Captain R7
  • Fahrländer Kaspar R8
  • Kaiser Werner R7
  • Gisler Urs R7
  • Saxer Heinz R6
  • Lai Toni R7
  • Rast Rolf R7

Das Jahresprogramm sowie der Interclub-Betrieb werden einstimmig genehmigt.

Trakt. 7 Genehmigung der Anzahl Mitglieder, des Freiwilligendienstes, der finanziellen Leistungen der Mitglieder und des Budgets

Der Mitgliederbestand beträgt total per 01.01.2015: 143 Mitglieder:

  • Aktive: 78
  • A-Junioren: 14
  • B-Junioren: 8
  • Kinder: 19
  • Passive: 24

Die Mitgliederbeiträge bleiben für 2015 unverändert.

Das von Urs  unterbreitete Budget wird von der Versammlung genehmigt.

Trakt. 8 Wahlen

Wahlen des Vorstandes und der Ämter:

Präsident: Christopher Müller wird einstimmig und mit grossem Applaus gewählt.

Übrige Vorstandsmitglieder: Die übrigen Mitglieder Urs Gisler und Anita Guldimann, werden in Globo wieder gewählt.

Neuwahlen: Thomann Albert in der Leitung der SPIKO und Omlin Remo als Vizepräsidenten in den Vorstand.

Revisoren: Urs Schellenberg und Christoph Spielmann werden als Revisoren einstimmig gewählt.

Spielkommission: Albert Thomann, Remo Omlin, Emily Kerkhof und Alain Panier als Vertreter der Tennisschule werden einstimmig gewählt.

Ressortleiter: Gewählt sind Claudia Lehner, Gisela Meile und Priska Cancelli im Restaurantteam. Eddy Kühne und Rolf Ehrat stellen sich ein weiteres Jahr als Platzwarte zur Verfügung. Als Ersatz für das Resort Informationen im Vorstand, wird neu das Resort Internet gebildet. Hier wird Dominic Müller einstimmig für die Betreuung dieses Bereichs gewählt.

Trakt. 9 Verabschiedungen

Susanne Werner wird als Leiterin des Restaurantteams verabschiedet, Heinz Saxer als Vizepräsident, Thomas Lehner als Mitglied des Vorstandes, Ewald Seiler als Betreuer des Internets, Roy Furrer als Mitglied der SPIKO, Arnoud Kerkhof als Leiter der SPIKO und Fredi Töngi als Tennislehrer.

Trakt. 10 Anträge: Der Vorstand stellt Anträge zur Ergänzung der finanziellen Regelungen.

Finanzielle Regelungen:

1. Das zinslose Darlehen à 1000 Fr. bei Eintritt in den Club soll ab Saison 2015 für Neumitglieder nicht mehr verlangt werden.
Darlehen welche vor dem 4.03.2015 geleistet wurden, werden weiterhin erst bei Austritt zurückbezahlt. Es kann aber ein schriftliches Gesuch an den Vorstand eingereicht werden, wenn ein Mitglied das Darlehen vor seinem Austritt zurückerstattet möchte.

2. Neu wird für Neumitglieder (Aktive) ab Saison 2015 ein zinsloses Depot von 200 Fr., welches bei Austritt rückzahlbar ist und das Schlüsseldepot sowie allfällige Forderungen des Clubs enthält, erlassen.
Junioren der Kategorie A und B können gegen eine Depotgebühr von 100 Fr. einen Schlüssel beantragen.

3. Bei der Gästeregelung wird der Antrag gestellt, den Gastbeitrag bei 10 Fr. zu belassen für Einzelspieler pro ¾ Stunde und für Doppelspieler (2 oder mehr Gäste) pro 1 Stunde. Dieselbe Person darf pro Saison maximal fünfmal als Gast spielen.

Diese Änderungen werden so einstimmig angenommen.

Mit der Abschaffung des hohen Darlehens, erhalten wir eine tiefere finanzielle Eintrittshürde. Durch die Einführung des Depots, welches gleichzeitig das Schlüsseldepot enthält und eine Akontozahlung für Konsumationen / Ämtli darstellt, erhalten wir eine gute Lösung.

Anträge von Mitgliedern wurden vor der GV keine eingereicht.

Trakt. 11 Mitgliederbefragung

Christopher stellt die Auswertung der Mitgliederbefragung vor. Es haben insgesamt 35 Personen daran teilgenommen. Der Weiterempfehlungswert ist sehr hoch. Dies freut uns sehr.

Besonders positiv wurden die Umgebung, die guten Kontakte, das Tennisspielen, die Ballmaschine und Tenniswand, der Spielnachmittag, die fast immer freien Plätze, die gut zu erreichenden Plätze, das gute Preisleistungsverhältnis, sowie die Führung des Clubs gewertet. Verbesserungen wünschen sich die Mitglieder bei der Bereitschaft die freiwilligen Ämtli zu erledigen, Ämtli im allgemeinen, mehr Werbung für den Club, besseres Clubleben, Allwetterplätze, intensives und regelmässiges Training, hohe Platzbelegung durch Tennislehrer und verschiedene Meisterschaften und Interclub.

In verschiedenen Bereichen werden Massnahmen zur Verbesserung geplant oder sind bereits am Entstehen. Dies sind Platzauf- und Abbau wird als zusätzliches Ämtli für alle Mitglider aufgeführt, Remo kontrolliert die geleisteten Ämtli, neues Konsumationssystem im Restaurant, Freitagabendevents, Mitgliederwerbung in verschiedenen Bereichen, Prüfung eines Reservationssystems.

Der Vorstand, das Restaurantteam sowie der Platzwart haben sehr gute Noten für ihr Engagement erhalten. Vielen Dank für euer Vertrauen.

Eddy informiert alle Anwesenden darüber, bei trockenem Wetter unbedingt vor dem Spielen den Platz zu wässern. Der Platzbauer Gotec hat die Plätze gründlich ausgebessert und optimal gewartet.

Eddy bittet alle Mitglieder bei Fragen und Problemen mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Information und Neuerungen: Restaurantbetrieb

Claudia Lehner präsentiert uns einen kurzen Rückblick der Saison 2014 und erläutert die Neuerungen im Restaurant. Der Eröffnungsbrunch war ein grosser Erfolg. Leider wurden von den Mitgliedern nur 2 Restaurantanlässe wie der Spaghettiplausch und der 1. August organisiert. Laut der Umfrage wünschen sich die Mitglieder aber mehr Restaaurantanlässe, dazu braucht es aber auch mehr freiwillige Helfer.

Aufgrund der Räumlichkeiten und der Helfereinsätze fand der Saisonabschluss früher als üblich statt. Daher war die Teilnehmerzahl geringer als in anderen Jahren. Das Abschlussessen findet Ende Saison 2015 definitiv im Gemeindesaal Oberweningen am 7. Nov. statt. Grundsätzlich sind die Mitglieder mit dem Angebot im Restaurant zufrieden. Das Angebot Ende Saison war etwas rar. Hier wird nach einer guten Lösung gesucht.

Das Getränkeangebot wird mit Panaché erweitert. Es wird keine gefrorenen Esswaren mehr geben, denn davon wurde sehr wenig konsumiert. Glacé wird weiterhin angeboten. Am Kühlschrank wird eine Liste für Mitteilungen an das Restaurantteam aufgehängt, hier die Bitte ausgegangene Abfallsäcke oder Putzmittel und sonstige Mitteilungen zu notieren.

Bei den Konsumationszettel wird ein neues System eingeführt:

  • Neu werden die Konsumationen pro Mitglied/Familie auf einem Monatszettel notiert
  • Es steht neben dem Kühlschrank eine Kartei, bei welcher jedes Mitglied seine Konsumationen selber einträgt
  • Jeweils Anfang des Monats werden neue Konsumationszettel eingeordnet Somit gibt es Ende Saison max. 7 Monate, welche zusammengerechnet werden müssen (Junioren evt. bereits im Juli)
  • Wenn vom Mitglied nicht anders gewünscht, werden wie letztes Jahr die Konsumationen Ende Saison mittels Rechnung eingefordert
  • Barzahlungen sind weiterhin nach Abschluss eines Monats beim Restaurantteam möglich

Das Vorgehen bei Interclubabrechnungen wird das Restaurantteam noch mit dem Vorstand besprechen. Dies wird dann an alle Mitglieder kommuniziert.

Trakt. 12 Verschiedenes

Zum Schluss bedankt sich Christopher herzlich bei den Vorstandskolleginnen und -Kollegen für die gute Zusammenarbeit und wünscht der ganzen Versammlung alles Gute und eine erfolgreiche Tennissaison 2015.

Die Versammlung wird um 22.40 Uhr geschlossen.

Im Anschluss daran offeriert der Vorstand einen Apéro.

 

Für das Protokoll – Anita Guldimann, Aktuarin